Interkommunale Kindes- & Erwachsenenschutzbehörde (KESB)

Die interkommunale Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde der Gemeinden Blatten, Eischoll, Ferden, Kippel, Niedergesteln, Raron, Steg-Hohtenn, Unterbäch und Wiler (KESB) ist zuständig für den Schutz von Personen, die nicht selbständig in der Lage sind, die für sie notwendige Unterstützung einzuholen, beispielsweise wenn sie noch minderjährig sind, geistig behindert, psychisch beeinträchtigt oder schwer suchtkrank sind.

Erfährt die KESB durch die betreffende Person selbst oder durch Angehörige, Nachbarn, Polizei oder von anderen Personen von einer Gefährdungssituation, klärt sie ab, wie geholfen werden kann. Nötigenfalls setzt die KESB einen Beistand ein, beispielsweise wenn eine betagte Person mit ihren finanziellen Angelegenheiten überfordert ist oder Eltern nicht in der Lage sind, sich genügend um ihre Kinder zu sorgen. Die KESB arbeitet dabei eng mit dem Sozialmedizinischen Zentrum und dem kantonalen Jugendamt zusammen. Ärzte, Psychologen und  Treuhänder unterstützen die KESB als Berater. In besonderen Fällen kann die Behörde die Unterbringung einer Person in einer psychiatrischen Klinik oder in einem Heim anordnen.

Weiter bietet die KESB Unterstützung beim Vorsorgeauftrag und den Patienten-verfügungen und ist zuständig für die Aufsicht über Wohn- und Pflegeeinrichtungen.


Die KESB setzt sich wie folgt zusammen

  • Nicole Zurbriggen Bucher, Präsidentin
  • Patrizia Troger, stv. Präsidentin
  • Christine Bregy, Mitglied
  • Corinne Monteleone, Mitglied 
  • Gemeinderichter der Wohnsitzgemeinde der betroffenen Person
  • Manuela Zenhäusern, Substitutin
  • Walter Kronig, Substitut

Die KESB wird von einem Behördensekretariat unterstützt, das sich wie folgt zusammensetzt

  • Fabienne Murmann, juristische Schreiberin
  • Stefanie Kalbermatter-Amacker, Sachbearbeitung

Anschrift

Kindes- & Erwachsenenschutzbehörde
Theaterstrasse 4
Postfach 36
3942 Raron

Tel. 027 935 86 66 (Montag, 13.30 Uhr - 16.30 Uhr & Mittwoch, 08.30 Uhr - 11.30 Uhr) 
kesb@raron.ch

Termine
Nach telefonischer Vereinbarung

Kontakt Gemeinde Kippel:

Josef Jaggi
Uister Dorfstrasse 8
3917 Kippel

Tel.P 027-939 10 06
Mobile 079-917 37 87
E-Mail sepp.jaggi@kippel.ch

 

Aktuelle Situation der Wanderwege im Lötschental

Infolge des sehr schneereichen Winters sind noch nicht alle Wanderwege offen. Welche offen bzw. geschlossen sind erfährt ihr unter: aktuelle Situation der Wanderwege

AM FREITAGVORMITTAG, DEN 20. JULI 2018 IST DIE KANZLEI GESCHOSSEN

Trockenheit im Wallis: Sehr grosse Brandgefahr Es gilt ein allgemeines Feuerverbot

Es gilt ein generelles Feuerverbot im Freien mit sofortiger Wirkung für das gesamte Kantonsgebiet. Dies gilt auch für das Abfeuern von Feuerwerkskörpern. Die Bevölkerung wird aufgefordert, sich strikt an die Anordnungen der Gemeindebehörden zu halten und alles zu unternehmen, damit unsere Wälder, Wiesen, Brachlandschaften, Maiensässe und Wohnzonen von Bränden verschont bleiben. Mehr unter:: Waldbrandgefahr