Patengemeinde Bettingen

 

 

Bettingen, mit einer Fläche von 2.22 km2, ist eine von zwei Landgemeinden des Kantons Basel-Stadt. Die Gemeinde mit ihren rund 1‘200 Einwohnern/innen besteht aus zwei Siedlungen; einerseits aus dem Dorf und der Siedlung auf St. Chrischona rund um die ehemalige Wallfahrtskirche. Der Fernsehturm der Swisscom Broadcast AG, Bern auf der Chrischonahöhe ist mit 250 Metern Höhe das höchste freistehende Bauwerk der Schweiz.

Bettingen unterstützt mit einer Patenschaft Dorfgemeinschaften in der Bergregion finanziell und fördert den kulturellen Austausch.

Von 1990 bis 2012 war die Gemeinde Safien/GR Patengemeinde.
Als sich die 4 Gemeinden des Safientals (Valendas, Versam, Tenna und Safien) am 01.01.2013 zur Gemeinde Safiental zusammengeschlossen haben, war Bettingen für ihr Engagement auf der Suche einer neuen Patengemeinde.

Durch Kontakte mit der Schweizer Patenschaft für Berggemeinden kam unter anderen auch der Kontakt mit unserer Gemeinde zustande.

Bettingen hat sich für unsere Gemeinde als Patengemeinde entschieden.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und den kulturellen Austausch mit unserer Partnergemeinde Bettingen und bedanken uns bei den Einwohnern/innen für ihre Unterstützung

Mehr über unsere Partnergemeinde erfahren Sie unter: www.bettingen.ch

 

Hundesteuer 2021

An die Hundebesitzer

Für jeden Hund, der älter als 6 Monate ist und dessen Besitzer oder Halter den Wohnsitz im Kanton Wallis hat, oder der sich länger als 3 Monate im Kanton aufhält, muss Hundesteuer bezahlt werden.

Die Hundesteuer ist auf der Gemeindeverwaltung am Wohnsitz des Halters unter Vorlage folgender Dokumente zu bezahlen:

Indentitätsdokument des Hundes (Nachweis Chip);

Versicherungsnachweis Haftpflichtversicherung;
Für im Kanton Wallis nicht zugelassene Rassen oder deren Kreuzungen: Ausnahmebewilligung des kantonalen Veterinäramtes;

Die kommunale Steuer beträgt CHF 145.00. Informationen über Hunde, die steuerbefreit oder teilweise steuerbefreit sind, erhalten Sie auf der Gemeinde.

Die Hundesteuer wird für ein ganzes Jahr erhoben und kann nicht entsprechend der Haltedauer des Tieres aufgeteilt werden.

Die Hundesteuer muss bis spätestens 31. März 2020 bei der Gemeindekanzlei bezahlt werden.

Jeder Besitzer oder Halter eines Hundes, der die Hundesteuer nicht bezahlt, kann mit einer Nachsteuer und einer Busse bis zum dreifachen Betrag der Steuer belegt werden.

Kippel, 20. Januar 2021    Die Gemeindeverwaltung

 

Aufgrund der Auflage des Mehrwertverfahrens der Trogmattustrasse 

 

ist die Gemeindekanzlei jeweils vormittags von 09.00 bis 12.00 Uhr an folgenden Tagen geöffnet: 

  

21. Dezember 2020 

22. Dezember 2020 

23. Dezember 2020 

24. Dezember 2020 

28. Dezember 2020 

29. Dezember 2020 

30. Dezember 2020 

31. Dezember 2020 

  

Kippel, den 18. Dezember 2020 

  

CORONA (COVID-19): RFS Lötschental

Der regionale Führungsstab (RFS Lötschental) ist ein den Gemeindebehörden unterstelltes Organ. Er unterstützt die Gemeindebehörden bei der Führung, der Koordination und beim Vollzug der Massnahmen im Falle von Katastrophen und in ausserordentlichen Lagen, wie aktuell während der Coronapandemie. Mehr unter: Krisenstab / Führungstab

Es gilt auch eine Maskenpflicht im öffentlichen Raum. Die Gemeinde Kippel hat folgende Orte gekennzeichnet: Bushaltestellen und vor dem Platz bei der Bäckerei.

Besten Dank, dass Sie die Hinweise beachten.

Direkter Zugriff Kanton: