Wissenswertes

  • Die Geschichte der Pfarrei Kippel geht bis in Jahr 1233 zurück. Damals schenkte Freiherr Gyrold von Turm, Herr des Lötschentals, die Kirche von Lötschen (Liech) mit allen Rechten und Pflichten, sich und seinen Nachkommen das Patronatsrecht vorbehaltend, der Abtei der Chorherren von Abondance in Savoyen. Mehr erfahren Sie unter: www.pfarreien-loetschental.ch/kippel

  • In Kippel befindet sich seit 1960 die Orientierungsschule des Tales.

  • In Kippel gab es den ersten Skilift des Tales, der Ende der 1970er Jahren abgerissen wurde.
    Das touristische Zentrum liegt nun im Nachbardorf Wiler auf der Lauchernalp. Mehr über das Magische Tal erfahren Sie unter: www.loetschental.ch

  • In Kippel befindet sich auch das Altersheim des Tales, mehr erfahren Sie unter: www.st-barbara.ch

  • In Kippel, dem „Kulturhauptort“ des Tales befindet sich:

    das Lösschentaler Museum: www.loetschentalermuseum.ch  
                                                  aber auch
    das Museum vom Kunstmaler  und Fotografen Albert Nyfeler: www.albert-nyfeler.ch

 

Keine Daten vorhanden.

ÖFFNUNGSZEITEN DER GEMEINDEKANZLEI IM JULI 2024

Die Gemeindekanzlei ist im Monat Juli wie folgt geöffnet:

Dienstag:    09 Uhr bis 11.00 Uhr
Mittwoch:    09 Uhr bis 11.00 Uhr
Freitag:       09 Uhr bis 11.00 Uhr

oder nach Vereinbarung:

Tel: 027 939 14 16 // kippel@loetschen.ch

Mit freundlichen Grüssen                                           

Gemeindeverwaltung Kippel

Gemeinderats- & Richterwahlen

Am 13. Oktober 2024 findet die Wahl der Gemeindebehörden für die Legislaturperiode 2025-2028 statt. Der kantonale Beschluss vom 27. März 2024 regelt das Wahlprozedere und kann unter Wahlen eingesehen werden.

Strassenöffnung Hockenalp

DIe Hockenalpstrasse ist mit einer gelösten Fahrbewilligung ab sofort offen. 
Neu können die Bewilligungen auch via Parking-App bezogen werden.
Der QR-Code ist bei der Einmündung in die Hauptstrasse plakatiert.
Natürlich können Sie die Fahrbewilligungen auch auf der Kanzlei lösen.